Griesheim: Tankstellenüberfall am Nordring mit kurioser Wendung

Am späten Freitagabend (28.09.) kam es um 23.05 Uhr zu einem Überfall auf einen Tankstellenmitarbeiter in Griesheim. Zum Tatzeitpunkt betrat eine männliche Person den Verkaufsraum der Tankstelle am Nordring und legte eine Plastiktüte auf den Tresen. Im Anschluss forderte der Mann den alleine anwesenden 34-jährigen Kassierer auf, das Bargeld in die Tüte zu legen. Durch das Auftreten des Ganoven war der Angestellte derart eingeschüchtert, dass er der Aufforderung nachkam und mehrere hundert Euro in die Tüte legte. Im Anschluss entfernte sich der Täter zu Fuß in Richtung Nordring. Eine sofortige Fahndung der Polizei mit Streifen der Polizeidirektionen Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau und der Polizeiautobahnstation verliefen bisher ohne Ergebnis.

Am nächsten Morgen kam es zur kuriosen Wendung: Um 01.37 Uhr meldete sich der von dem Überfall betroffene Tankstellenmitarbeiter erneut über Notruf bei der Polizei und teilt mit, dass der Täter soeben wieder auf dem Tankstellengelände aufgetaucht sei. Der Täter legte das zuvor erbeutete Bargeld vor dem Eingang des Verkaufsraumes ab und flüchtete auch diesmal über den Nordring in westliche Richtung! Auch in diesem Fall verlief eine sofortige intensive Fahndung nach dem Verdächtigen ohne Erfolg.

Bei dem Täter handelt es sich um eine kleinere männliche Person (ca. 160 cm), ca. 30 Jahre alt und südländischen Erscheinungsbildes. Bekleidet war der Flüchtige mit dunkler Kapuzenjacke und dunkler Nike-Sporthose und blauen Nike-Turnschuhen.