Radeln für den Europäischen Gedanken

EuRad

Am Sonntag, 12. Mai, fanden sich über 40 Radler auf dem Rathausvorplatz in Griesheim ein, um noch einmal motivierende Worte für den letzten Streckenabschnitt sowie eine kleine Stärkung von Bürgermeister Krebs-Wetzl zu erhalten. In einer kurzen Rede dankte er den Anwesenden für ihr Engagement und führte aus, dass ihn begeistert, in wie vielen verschiedenen Formaten die vor 70 Jahren entstandene Idee des geeinten Europas heute ihren Ausdruck findet.

EuRad„Eine Starke Europäische Gemeinschaft soll uns weiterhin ein großes Anliegen sein! Die Bürgerinnen und Bürger zum Wählen zu animieren – egal auf welchem Weg – ist enorm wichtig“, so Bürgermeister Krebs-Wetzl. Bisher waren die EuropaRadler schon rund 26 Kilometer durch den Landkreis gefahren und freuten sich über Getränke und eine kleine Stärkung. Start war um 10.00 Uhr in Roßdorf. Über Ober-Ramstadt und Pfungstadt, kamen die Radler nun um 13.00 Uhr in Griesheim an.

 

Ziel der Tour sollte letztlich der Karolinenplatz in Darmstadt sein. Hier trafen die Radgruppen aus Aschaffenburg, Frankfurt und andern Orts zusammen, um gemeinsam bei der Veranstaltung „Pulse of Europe“ dabei zu sein. Diese Aktion gegen die nationalistischen Tendenzen in Europa und für einen guten Zusammenhalt der Europäischen Union soll möglichst viel Wahlberechtigte bewegen, ihre Stimme am 26. Mai abzugeben und den Gedanken von einem starken Europa so zu unterstützen.