Projektwerkstatt „Konversionsflächen Süd-Ost“

Auf der Bürgerveranstaltung am 22. Juni 2017 wird die Projektwerkstatt Konversionsflächen Süd-Ost ihre Zwischenergebnisse vorstellen, um diese mit allen interessierten Bürgern und Bürgerinnen, die der öffentlichen Einladung folgen, zu diskutieren. Welche Empfehlungen die Projektwerkstatt im Konsens sieht, welche noch widersprüchlich diskutiert werden, soll auf der Veranstaltung aufgezeigt werden, um eine zusätzliche Beteiligung von Bürgern zu ermöglichen.

Viele Vorschläge zur Ausgestaltung des verabschiedeten Nachnutzungskonzeptes für die Konversionsfläche im Südosten Griesheims werden von allen Teilnehmenden der Projektwerkstatt gemeinsam getragen. Andere Anregungen werden untereinander noch kritisch oder auch konträr diskutiert.
Mit Kurzbeiträgen und Darstellung an Thementischen werden die Mitglieder aus der Projektwerkstatt berichten, welche Anregungen in den bisherigen Arbeitstreffen zu den Themenbereichen a) Verkehrserschließung und ruhender Verkehr, b) Wohnungsbau, c) soziale und gewerbliche Infrastruktur und d) der Grün-, Frei- und Freizeitflächenplanung erarbeitet wurden.

Viel Raum soll dann die erneute Diskussion zwischen Bürgerinnen und Bürgern und den Mitgliedern der Projektwerkstatt an den Thementischen einnehmen. Hier werden alle weiteren Anregungen, unterstützende oder auch kritische Kommentare aus der Bürgerschaft erfasst.
Neben den Prozessen, die von der Verwaltung und von der Politik für die Gründung einer Stadtgesellschaft und die Kaufverhandlungen mit der BImA vorbereitet werden, ist der Bürgerbeteiligungsprozess ein wichtiger Bestandteil zur Vorbereitung der Umnutzung der ehemalig militärisch genutzten Flächen in Griesheim (dg/uth/hs).