Nauheim: 81-Jähriger übergibt 30.000 Euro an Enkeltrickbetrügerin

Trotz aller Warnungen der Polizei gelingt es sogenannten „Enkeltrickbetrügern“ leider immer wieder an das Geld ihrer meist älteren Opfer zu kommen. So erhielt am Montagnachmittag (17.07.) ein 81 Jahre alter Senior den Anruf einer angeblich weitläufigen Verwandten. Die Kriminelle bat den Mann darum, ihr 30.000 Euro zu „leihen“. Der 81-Jährige fiel auf die Betrugsmasche herein und übergab das Geld letztendlich an eine von der Anruferin zuvor angekündigte angebliche Mitarbeiterin eines Notars, die anstelle der verhinderten Verwandten bei ihm zu Hause erschien und den hohen Geldbetrag im Empfang nahm. Sie suchte anschließend mit dem Ersparten des Seniors sofort wieder das Weite.

Die Abholerin ist 25-30 Jahre alt, zirka 1,60 Meter groß, hat helle, hinten zusammengebundene Haare und ist schlank. Die Frau trug eine lange Hose und ein vermutlich weißes Oberteil. Sie sprach gut Deutsch. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Rüsselsheim (Kommissariat 23) unter der Telefonnummer 06142/696-0 in Verbindung zu setzen.

Kommentar hinterlassen zu "Nauheim: 81-Jähriger übergibt 30.000 Euro an Enkeltrickbetrügerin"