Mit 2,5 Promille durch Griesheim

Die Polizei kontrollierte am Dienstagabend (16.04.) einen 56-jähirgen Autofahrer an einer Ampelkreuzung in der Hintergasse, der mit über 2,5 Promille unterwegs war. Wegen der auffälligen Fahrweise fiel der 56-Jährige einem anderen Verkehrsteilnehmer auf, der dies gegen 18.25 Uhr einer Polizeistreife aus Griesheim mitteilte. Die Beamten konnten das beschriebene Fahrzeug nur wenige Minuten später kontrollieren und stellten dabei schon starken Alkoholgeruch fest. Der Verdacht der Trunkenheitsfahrt bestärkte sich, nachdem ein Atemalkoholtest 2,56 Promille aufwies. Für den 56-jährigen Wagenlenker endete die Fahrt auf der Polizeistation in Griesheim mit einer Blutentnahme.

Nun muss sich der 56-jährigen Fahrer wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. Zudem droht ihm auch der Verlust seiner Fahrerlaubnis.