Gemarkungsrundfahrt mit Griesheimer Landwirten

Am Sonntag, den 08.10.2017 nahmen die Griesheimer Landwirte den Bürgermeister Geza Krebs-Wetzl auf eine Gemarkungsrundfahrt mit.

Entgegen der Wettervorhersage war das Wetter erfreulich gut. Bürgermeister Krebs-Wetzl konnte sich dabei bei fachkundiger Führung einen Überblick über die Situation der Landwirtschaft in Griesheim verschaffen. Die Feldgemarkung ist im Allgemeinen relativ klein. Nur dadurch, dass die Böden hier Sonderkulturen erlauben, können sich die Betriebe halten. Erfreut zeigte sich Bürgermeister Krebs-Wetzl über einen interessanten und wichtigen Beitrag der Griesheimer Landwirte für die Umwelt. Abgeerntete Felder werden oft mit einer so genannten Zwischenfrucht bzw. Gründüngung eingesät. Diese dient der ökologischen Auflockerung und Verbesserung des Bodens durch natürliche Humusbildung. Gleichzeitig entsteht ein Refugium für Tiere und Insekten und je nach Pflanzmischung auch eine Bienenweide. Angesprochen wurde natürlich auch der Zustand der Wege. Hier sind einige Stellen reparaturbedürftig. Auch sicherheitsrelevante Fragen, wie zum Beispiel die Einsehbarkeit einer Straße und der Einmündung von einem Wirtschaftsweg vom Fahrerstand des Traktors aus wurde an einem Beispiel am Dornheimer Weg verdeutlicht. Insgesamt war es eine sehr informative und aufschlussreiche Veranstaltung.

[huge_it_gallery id=“5″]