„Der Tote unterm Eisernen Steg“ – Lesung in der Bücherei

Am Donnerstag, dem 9. November 2017 wird es ab 19.30 Uhr in der Griesheimer Stadtbücherei kriminell. Helmut Roth liest aus seinem Kriminellen-Roman „Der Tote unterm Eisernem Steg“ und lässt dabei Schauplätze rund um Frankfurt und Darmstadt in den Blickpunkt rücken.

Das Buch: Ein Machtkampf aus dem mexikanischen Drogenmilieu greift auf Deutschland über. Der Chef eines Clans wird ins Rhein-Main-Gebiet gelockt, wo er in einem entscheidenden Duell seine Vormachtstellung unter Beweis stellen muss. Sein Rivale zeichnet sich durch Brutalität, Raffinesse, gutes Aussehen und absoluten Siegeswillen aus. Zu allem Übel stammen auch noch beide aus der gleichen „Familia“. Der Streit um die Macht ist in Wirklichkeit nicht nur ein Zweikampf. Er entwickelt sich für Hauptkommissar Pauli aus Frankfurt, trotz massiver Unterstützung durch Darmstädter Kollegen, zu einer persönlichen Herausforderung. Bereits die ersten Konfrontationen beider Lager sind gefährlich und todbringend. Eine internationale Unterstützung hilft nicht wirklich weiter.

Die Wahrzeichen Frankfurts, der „Eiserne Steg“ und die „Skyline von Mainhattan“, sowie die  Darmstädter Symbole „Langer Ludwig“ und „Hochzeitsturm“ auf dem Titelbild  weisen auf Hauptschauplätze dieses Kriminellen-Romans hin, der nicht zuletzt durch seinen regionalen Bezug eine besondere Atmosphäre entfaltet.

Helmut J. A. Roth wurde 1945 an der deutschen Riviera, der hessischen Bergstraße, geboren. Nach erfolgreich überstandener Zeit auf dem Gymnasium, straffer Ordnung bei der Bundeswehr und anschließendem Studium der Wissenschaft von der belebten Natur und den Gesetzmäßigkeiten im Ablauf des Lebens von Pflanzen, Tier und Mensch, begab er sich gut gerüstet völlig freiwillig in das Haifischbecken der Pharmaindustrie.

Diese Branche beeinflusste sowohl den Inhalt seines ersten Krimis „Eine vor, zwei nach dem Essen“, als auch das Thema und die Schreibweise dieses Kriminellen-Romans.

Karten für Lesung sind im Vorverkauf oder an der Abendkasse in der Stadtbücherei erhältlich.

Kommentar hinterlassen zu "„Der Tote unterm Eisernen Steg“ – Lesung in der Bücherei"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.