Der Ordnungsbehördenbezirk erneuert sich

Am 14.12.18 trafen sich die Bürgermeister/Bürgermeisterinnen der Städte und Gemeinden des gemeinsamen Ordnungsbehördenbezirks mit Griesheim, Weiterstadt, Ober-Ramstadt, Mühltal, Roßdorf und Erzhausen im Sitzungssaal des Rathauses zur Übernahme der Mitarbeiter in den Dienst der Stadt Griesheim. Die Kollegen sind ab 2019 als Mitarbeiter der Stadt Griesheim mit der Durchführung von Geschwindigkeitsmessungen betraut.

Bisher hatte jede einzelne Kommune des Verbundes ihren eigenen Mitarbeiter, die als Messbedienstete im Ordnungsbehördenbezirk eingesetzt wurden.

Die Übernahme der Bediensteten als Mitarbeiter der Stadt Griesheim bietet zahlreiche Vorteile. Die Verwaltung und Organisation, die Kostenabrechnung sind seit Bestehen des Ordnungsbehördenbezirks bei der Griesheimer Verwaltung angesiedelt, jetzt sind auch die Messbediensteten alle organisatorisch und dienstrechtlich in die Verwaltung der Stadt Griesheim eingebunden. Für die Kollegen ist es ein wichtiger Schritt zur Integration, das Zusammengehörigkeitsgefühl wird gestärkt, die Verbundenheit wirkt sich positiv auf das Betriebsklima aus.

Ein Schritt, der sich nicht nur positiv bei den Kollegen sondern auch für die gesamte Einheit auswirken wird.

Der Ordnungsbehördenbezirk ist Bestandteil der Interkommunale Zusammenarbeit (IKZ) und wurde von der Landesregierung 2013 initiiert. Die wesentlichen Erwartungen in der Zusammenarbeit, liegt in der Verbesserung der Qualität der Arbeitsergebnisse sowie in einer Reduzierung des finanziellen Aufwandes.

Kommentar hinterlassen zu "Der Ordnungsbehördenbezirk erneuert sich"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.