Darmstadt: Nach Fahrzeugkontrolle ins Gefängnis

Einen 31-jährigen Autofahrer ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei am Dienstag (21.03.) gegen 20.00 Uhr auf der A 672. Den Ordnungshütern legte der Wagenlenker zunächst einen gefälschten Führerschein und zudem einen gefälschten Ausweis vor. Die Polizisten erkannten die beiden Totalfälschungen sofort, stellten die Papiere sicher und nahmen den Mann fest. Bei der anschließenden Feststellung der Personalien mittels Fingerabdrücken auf der Wache, stellte sich heraus, dass der 31-Jährige mit zwei Haftbefehlen wegen Körperverletzung und Wohnungseinbruch gesucht wurde. Er kam in eine Justizvollzugsanstalt, wo er nun die nächsten rund 22 Monate zubringen wird.

Kommentar hinterlassen zu "Darmstadt: Nach Fahrzeugkontrolle ins Gefängnis"