Darmstadt: 33-Jähriger von Trio attackiert

Gegen 23 Uhr am Donnerstagabend (30.05.) hatten es drei bislang noch unbekannte Täter auf einen 33 Jahre alten Mann auf dem Luisenplatz abgesehen. Nach derzeitigen Erkenntnissen sollen die Kriminellen den Darmstädter aus der Straßenbahn gezogen und mit Schlägen und Tritten traktiert haben. Hierbei wurde ihm ein Zahn ausgeschlagen. Mit der Umhängetasche des 33-Jährigen suchten die Angreifer anschließend das Weite. Vor dem Pali-Kino entledigten sich die Flüchtigen der Tasche, nachdem sie die rund 35 Euro darauf gestohlen hatten. Anschließend ging die Flucht weiter durch die Wilhelminenstraße. Ein zwischenzeitlich festgenommener Tatverdächtiger konnte als Beteiligter ausgeschlossen werden.

Alle Täter waren nach Zeugenaussagen Anfang 30, zwei der Unbekannten sollen sich auf Russisch miteinander unterhalten haben. Ein Angreifer hatte ein „osteuropäisches“ Aussehen, war etwa 1,70 Meter groß, korpulent und trug ein knielanges, weinrotes Shirt sowie eine dunkle Hose. Auch ein Komplize wurde von Zeugen als „Osteuropäer“ beschrieben. Er hat eine kräftige Statur, fast eine Glatze und war mit einem schwarzen Pullover sowie einer hellblauen Jeans bekleidet. Der dritte Täter hat eine dunkle Hautfarbe, ist etwa 1,70 Meter groß und hat eine schmale Statur. Er hatte eine schwarze Jacke und eine dunkle Hose an.

Das Kommissariat 35 hat die Ermittlungen übernommen und hofft unter der Rufnummer 06151/969-0 auf Zeugenhinweise.