Darmstadt: 26-jähriger Mann an Straßenbahnhaltestelle niedergestochen

Am Dienstagabend (26.03.), 21.55 Uhr, wurde ein 26-jähriger afghanischer Asylsuchender an der Straßenbahnhaltestelle Heidelberger Straße/ Eschollbrücker Straße niedergestochen. Laut Zeugenangaben stand der 26-jährige kurz vor der Tat mit drei bisher unbekannten Männern an der Haltestelle zusammen, als aus dieser Dreiergruppe heraus auf den 26-jährigen eingestochen wurde. Der Verletzte erlitt einen Einstich in Höhe der Brust und wurde umgehend auf die Intensivstation eines Darmstädter Krankenhauses eingeliefert. Ob die Verletzungen lebensbedrohlich sind kann aktuell nicht beurteilt werden.

Die drei Tatverdächtigen flüchteten im Anschluss in Richtung Innenstadt, es soll sich laut Zeugen bei diesen Männern ebenfalls um ausländische Mitbürger handeln. Die Fahndungsmaßnahmen dauern aktuell noch an, die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Darmstadt- Dieburg hat die Ermittlungen aufgenommen.