Dachstuhlbrand in der Schöneweibergasse

Kurz nach Beginn des Neuen Jahres, am Mittwoch (01.01.) um 00:08 Uhr, meldete ein Nachbar einen Dachstuhlbrand an einem gegenüberliegenden Wohnhaus in der Schöneweibergasse. Die drei Bewohner (Ehepaar mit 12-jährigem Kind) hatten das Gebäude bei Eintreffen der Rettungskräfte bereits verlassen. Der 34-jährige Mann hatte sich beim Löschversuch eine leichte Brandverletzung an der Hand zugezogen und musste deswegen in ein Darmstädter Krankenhaus gebracht werden.

Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar. Die Frau und das Kind sind für die Nacht bei Bekannten untergekommen. Die Löscharbeiten der Feuerwehr Griesheim dauerten insgesamt mehr als zwei Stunden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 EUR geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache werden am morgigen Donnerstag durch die Kriminalpolizei weitergeführt.