Busse statt Bahnen in den Herbstferien 1. - 13.10.19 (- 17.10.)

Wie immer nutzt die Heag die verkehrsärmere Ferienzeit um die Infrastruktur zu erneuern. Der Schwerpunkt liegt auf folgenden Abschnitten:

– Kreuzungsbereich Rheinstraße / Berliner Allee (am Maritim Hotel)
– Mittlere Nahverkehrsspur auf der Rheinstraße

Durch die Baumaßnahmen ergeben sich folgende Änderungen:

Linie 9
fährt nur zwischen Hauptbahnhof über Bismarckstraße bis Böllenfalltor.

Linie 9E
fährt die gewohnte Strecke von Platz Bar-le-Duc über Zweifalltorweg bis Darmstadt Schloß. Eine Anschlußbeziehung beider Linien gibt es am Schloß und am Luisenplatz. Die Heag weist erneut daraufhin, dass in den Bussen keine Fahrkarten verkauft werden können. Ebenso können keine Fahrräder mitgenommen werden.

Linie H >> Anne-Frank-Straße
Der Haltepunkt am Hauptbahnhof befindet sich auf der Westseite (Platz 22, F/U).

Linie H >> Kesselhutweg
Der Hauptbahnhof (Platz 4) wird nicht angefahren. Der nächste Einstieg ist an der Berliner Allee.

Linie K >> Lichtwiese
Der Haltepunkt am Hauptbahnhof befindet sich auf der Westseite (Platz 21, F/U).

Linie R >> Böllenfalltor
Der Haltepunkt am Hauptbahnhof befindet sich auf der Westseite (Platz 22, F/U).

Airliner >> Kongresszentrum
Der Hauptbahnhof (Platz 11) wird nicht angefahren. Der nächste Ausstieg ist an der Berliner Allee.

Die Straßenbahnlinien bedienen ebenso andere Linienwege:

1 – 2 – 5 fahren wie die 9 über Bismarckstraße zum Endziel.
3 – verkehrt nur zwischen Lichtenbergschule und Schloß. Richtung Lichtenbergschule ist die Haltestelle Schloss am Kongresszentrum.

Die Umleitung aller Straßenbahnen endet am 13.10. Damit der Asphalt besser härten kann werden die Busse bis zum 17.10. umgeleitet.

Einschränkungen für Auto- und Fahrradfahrer
Während der Bauarbeiten steht auf der Rheinstraße stadtauswärts im Bereich der Kreuzung Berliner Allee nur eine Fahrspur zur Verfügung. Autofahrer können in beiden Fahrtrichtungen nicht nach links abbiegen, die Goebelstraße wird Richtung Süden zur Sackgasse. Fahrradfahrer werden gebeten, im Kreuzungsbereich die Fußgängerüberwege zu nutzen.